Türkei hat Attacken auf die Wirtschaft vereitelt

Bewertung von Finanzminister Albayrak bei der Handelskammer zu Bursa.

Türkei hat Attacken auf die Wirtschaft vereitelt

Nach Angaben von Schatz- und Finanzminister Berat Albayrak hat die Regierung die Angriffe auf die türkische Wirtschaft, den Wohlstand des Volkes und die Nationalwährung vereitelt.

Bei seinem Besuch in der Handelskammer zu Bursa bewertete Minister Albayrak die spekulativen Angriffe auf die türkische Wirtschaft. Dank der durch das Präsidialsystem eingeführten schnellen und starken Entscheidungsmechanismen und Koordinierung seien sehr schnelle Reflexe entwickelt und ein Großteil dieses Prozesses überwunden worden. Die Türkei habe während der zwei Monate angehaltenen Spekulationen auf die Wirtschaft und das Land große Erfahrungen gesammelt. Nun habe die Regierung begonnen, die Auswirkungen auf die Wirtschaft zu überwinden.

Wenn man sich die Zahlen von August, September und Oktober betrachtet, sei ein großer Rückgang beim Leistungsbilanzdefizit zu beobachten.

Die Prognosen im Zusammenhang mit dem Leistungsbilanzdefizit würden bei unter 40 Milliarden Dollar liegen. Wenn es so weitergeht, dann könne es Ende des Jahres beim Leistungsbilanzdefizit eine große Überraschung geben. Er wolle nicht in die Details eingehen aber die Entwicklungen seien sehr stark, positiv und würden anhalten, so Albayrak.



Nachrichten zum Thema