Geflügelexport der Türkei nach Japan

Geflügelexport der Türkei nach Japan

Geflügelexport der Türkei nach Japan

Die Türkei hat nach Japan den ersten Hühner-Export getätigt.  In diesem Zusammenhang traf das mit 500 Tonnen Geflügel beladene Schiff in Japan ein. Der für offizielle Kontakte in Japan weilende Wirtschaftsminister Nihat Zeybekçi nahm an der Rezeption der türkischen Botschaft in Tokio teil, die zu diesem Anlass organisiert wurde. Bei seiner Visite in Tokio sei er mit seinen japanischen Amtskollegen sowie mit Vertretern wichtiger Unternehmen des Landes zusammengekommen, sagte Zeybekçi und führte weiter wie folgt aus: „Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte unserer Visite ist das seit 2014 geltende Freihandelsabkommen zwischen beiden Ländern. In diesem Rahmen haben wir das achte Gespräch geführt, das Neunte findet im April statt.“

Ziel sei das Handelsvolumen in Höhe von 4,7 Milliarden Dollar zu verfünffachen, sagte Zeybekçi und vermerkte weiter: „Für uns ist Japan wichtig. Wir glauben, dass 2018 ein Wendepunkt bei den Beziehungen zwischen beiden Ländern sein wird.“



Nachrichten zum Thema