Meeresschnecken aus der Türkei

Die Türkei hat in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres Meeresschnecken im Wert von  5,75.699  Millionen US-Dollar exportiert.

Meeresschnecken aus der Türkei

Die Türkei hat in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres Meeresschnecken im Wert von  5,75.699  Millionen US-Dollar exportiert.

Meeresschmecken, die in der Türkei nicht konsumiert werden, sind in erster Linie für den Export gedacht. Südkorea ist der größte Abnehmer von Meeresschnecken (4,565.433 Millionen US-Dollar), gefolgt von China (587,537 US-Dollar) und Japan (326,700 US-Dollar)

Der Vorstandsvorsitzende des Verbands von Exporteuren im östlichen Schwarzmeer (DKIB), Ahmet Hamdi Gürdoğan sagte, das östliche Schwarzmeer mache beim Export von Meeresschnecken aus der Türkei einen Anteil von 95 Prozent aus.

Gürdoğan sagte ferner, dass Trabzon auch bei den Exporten in der Region an erster Stelle stehe und die Unternehmen, die den Export realisieren ihren Sitz in der Nähe von Trabzon haben.

 



Nachrichten zum Thema