Türkischer Tee in EU-Länder sehr beliebt

Die Türkei hat zwischen Januar und September an 93 Länder Tee exportiert.

Türkischer Tee in EU-Länder sehr beliebt

Die Türkei hat zwischen Januar und September an 93 Länder Tee exportiert.

Wie der Exportrat des Ost-Schwarzmeer-Gebiets erklärte, belege Belgien mit 8.68 Millionen Dollar den ersten Platz, gefolgt von Deutschland mit 6,11 Millionen Dollar, Zypern mit 1,83 Millionen Dollar und Saudi-Arabien mit 897.304 Dollar den vierten Platz.  

In der selben Zeitspanne sei auch in Länder wie Kanada, Senegal, Jordanien, Kuwait, Tschad, Äthiopien, Singapur, Somalia, Nigeria, Gabun, Gambia, Ghana, Tansania und Panama türkischer Tee ausgeführt.

In der Zeitspanne von neun Monaten belief sich der Teeexport auf eine Summe von 21,73 Millionen Dollar.

Der Vorstandsvorsitzende des Exportrats für das Ost-Schwarzmeer-Gebiet, Ahmet Hamdi Gürdoğan, sagte, der türkische Tee würde zu 70 Prozent in EU-Länder ausgeführt werden.  

Dem Tee komme als wichtigstes Handelsgut des Ost-Schwarzmeer-Gebiets eine große Bedeutung zu. Die Touristen in der Türkei würden türkischen Tee bevorzugen und daher konzentriere sich der Export vor allem in die EU-Länder.



Nachrichten zum Thema