Weltpresse 30.11.2018

Weltpresse 30.11.2018

Weltpresse 30.11.2018

Nachrichtenagentur IRNA, Iran: Die vierte Sitzung des hochrangigen strategischen Komitees zwischen der Türkei und Katar hat mit der Teilnahme von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und dem Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hamad al Thani in Istanbul stattgefunden. Beide Seiten einigten sich darauf, die militärische Zusammenarbeit fortzusetzen.

US-Nachrichtensender Bloomberg: Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat gesagt, dass die Türkei im Zusammenhang mit der von den USA unterstützten separatistischen Terrororganisation YPG/PKK, die in Syrien einige Regionen besetzt hat, die nötigen Schritte setzen wird.

Ria Novosti, Russland: Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Terrororganisation DAESH als ein Projekt einiger Kreise bezeichnet, die der Welt Furcht einflössen wollen.

Associated Press, USA: Die Türkei hat darauf hingewiesen, dass Schwarzmeer ein Meer des Friedens sein muss und appellierte in diesem Zusammenhang an Russland und die Ukraine die Konflikte durch Dialog zu lösen.

Reuters, Großbritannien: Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat gesagt, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman um ein Treffen mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan gebeten hat. Dafür spreche derzeit nichts dagegen, habe Çavuşoglu gesagt.

Stimme Russlands: Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das Schweigen von Europa gegen die Proteste und Polizeigewalt in Frankreich kritisiert. Erdogan: Derzeit gibt es Terroraktivitäten in Paris. Hören sie was von internationalen Medien? Nein. Die Welt ist still, sie sehen Paris gar nicht. Warum sehen sie nicht? Weil sie sie nicht beflecken wollen. Ob sie wollen oder nicht, die ganze Welt verfolgt diese Vorfälle.“

Ria Novosti, Russland: Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat gesagt, dass er dafür sei, die nationalen Währungen im gegenseitigen Handel noch mehr zu nutzen.

AFP, Frankreich: Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat vor jeglicher Art von unbedachten Haltungen auf Zypern gewarnt. Erdogan vermerkte folgendes: „Einige unbedachten Haltungen von Griechenland und der inselgriechischen Administration mit Unterstützung einiger europäischer Länder nimmt vor allem für sie selbst gefährliche Dimensionen an.“

Nachrichtenagentur IRNA, Iran: Sprecher des Staatspräsidiums, Ibrahim Kalın hat gesagt, dass die Ermittlungen im Fall Kashoggi laufen. Doch den Fall müsse Saudi Arabien aufklären.

AFP, Frankreich: Die Straße in Ankara, wo die neue Botschaft der USA entsteht, ist nach dem schwarzen Bürgerrechtler Malcolm X benannt.

VOA, USA: Dass die Türkei ein wichtiger Partner bei der Produktion von F-35 ist, wurde auch im Bericht des Pentagon wiedergegeben.


Keyword: News , Türkei , Weltpresse

Nachrichten zum Thema