Weltpresse: 06.07.2018

Hier können sie einen Blick auf die Weltpresse werfen.

Weltpresse: 06.07.2018

 

 

Indisches Medienorgan Kohraam: Der Wahlsieg von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wird die islamische Welt stärken.

Internetseite von Deutsche Welle: Das archäologische Gebiet Göbeklitepe bei Şanlıurfa ist in die Liste der UNESCO-Welterbe eingetragen worden.

Das malaysische Medienorgan The Sunday Daily: Mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist das Schicksal der Türkei offen.

Nachrichtenagentur der Krim QHA: Das türkisch-ukrainische Treffen über Kooperation der Verteidigungsindustrie hat in Ankara stattgefunden.

US-Sender CNN International: Die 13 Piloten und das 325-köpfige Wartungspersonal aus der Türkei für die von den USA gekauften Kampfflugzeugen vom Typ F-35 sind am Luftstützpunkt Luke im US-Bundesstaat Arizona angekommen.

Russische Nachrichtenagentur Sputnik: Nach dem Sieg bei den Wahlen am 24. Juni wird Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine erste Auslandsreise am 10. Juli antreten. Staatspräsident Erdogan wird in die Türkische Republik Nordzypern und dann nach Aserbaidschan reisen.

US-Sender CNN International: Die türkische Fluggesellschaft THY ist dreimal sicherer als die Fluggesellschaften in der Europäischen Union.

US-Sender CNN International: Der Irak hat sich bereit erklärt, im Kampf gegen die separatistische Terrororganisation PKK mit der Türkei zusammenzuarbeiten.

Russische Nachrichtenagentur Sputnik: Die Türkei hat die Ausschreibung der pakistanischen Armee für den Bau von vier Korvetten gewonnen. 

US-Sender CNN International: In der Türkei hat die Hochsaison im Tourismus begonnen und die Hotels habe eine Buchungsrate von 100 Prozent erreicht.

 


Keyword: Weltpresse

Nachrichten zum Thema