Weltpresse 29.06.2018

Auszüge aus der Weltpresse.

Weltpresse 29.06.2018

Die französische Nachrichtenagentur AFP schreibt, der russische Präsident Wladimir Putin habe seine Zufriedenheit über die Wiederwahl von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan “ einer großen politischen Autorität” zum Ausdruck gebracht.

 

Der japanische Sender NHK TV meldet, dass die Wiederwahl von Präsident Recep Tayyip Erdogan wird die Lage im Nahen Osten erheblich beeinflussen wird.

 

Die Stimme Russlands meldet, nach der Wiederwahl von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan kommen weiter Gratulationsbotschaften von den Staatsoberhäuptern aus der Welt.

Der US-Nachrichtensender CNN meldet, Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan habe den Sieg bei den Parlaments-und Präsidentschaftswahlen in der Türkei erklärt.

Die Deutsche Welle meldet, US-Präsident Donald Trump habe am Telefon Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan zu seinem Erfolg bei den Wahlen gratuliert.

Der US-Nachrichtensender CNN meldet, Vergeltung aus der Türkei zu den von den USA verhängten Strafzöllen angekündigt.

 

Die russische Nachrichtenagentur Sputnik meldet, Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu habe gesagt, man wolle, dass die Ukraine auf festen Füßen steht.

Die russische Nachrichtenagentur TASS schreibt, die Europäische Union (EU) sei gegenüber der Türkei nicht fair.

 

Die iranische Nachrichtenagentur Fars schreibt, Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan werde beim S-400- Raketenabwehrsystem gegenüber den USA keine Zugeständnisse machen.

 

Der US-Nachrichtensender CNN meldet, der "Kent Park Beach" in Eskişehir, der als das Meer in der Mitte der Steppe bezeichnet wird und jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht, habe die Sommersaison eröffnet.

 



Nachrichten zum Thema