Weltpresse: 03.10.2017

Hier können Sie einen Blick in die Weltpresse werfen.

Weltpresse: 03.10.2017

Die iranische Nachrichtenagentur IRNA berichtet unter dem Titel, „Rohani: Türkei und Iran sind Anhaltspunkt für die Stabilität in der Region“,  der iranische Staatspräsident Hassan Rohani habe Generalstabschef, General Hulusi Akar empfangen und auf die entwickelnden Beziehungen zwischen den beiden befreundeten und brüderlichen Länder hingewiesen. Die politischen, wirtschaftlichen und internationalen Beziehungen zwischen beiden Ländern wurden sich auf einem sehr guten Stand befinden. Parallel dazu müsse auch die Zusammenarbeit in der Verteidigungsindustrie und auf dem militärischen Bereich ausgebaut werden. General Akar habe dabei betont, als zwei Mächte in der Region müssten die Türkei und der Iran die Beziehungen und die Zusammenarbeit ausbauen und könnten bei der Gewährleistung der Ruhe und Stabilität in der Region eine effektive Rolle spielen. 

„Die Welt“ räumt unter der Überschrift, „die deutsche Demokratie sollte und Dankbar sein“, den Worten von Europaminister Ömer Çelik Platz ein. Wenn die Türkei nicht mit der EU zusammengearbeitet hätte, wären diese drei Millionen Flüchtlinge jetzt in Europa. Die deutsche Demokratie sollte der Türkei dankbar sein, denn in diesem Fall hätten die extreme Rechte und die extreme Linke bei den Wahlen noch viel mehr zugelegt. Çelik habe bei seinem Auftritt in Madrid der EU vorgeworfen, das im Frühjahr 2016 geschlossene Flüchtlingsabkommen nicht erfüllt zu haben. Die EU habe nur 810 Millionen der drei Milliarden Euro gezahlt, zu denen sie sich laut Abkommen verpflichtet hatte, um die Flüchtlinge von Europa fernzuhalten. Deshalb könne nun etwa eine halbe Million Flüchtlingskinder keine Ausbildung erhalten, habe Çelik in Madrid gesagt.

Die italienische Nachrichtenagentur ANSAmed berichtet, nach den Zahlen des Innenministeriums wurden in der vergangenen Woche 1202 Personen wegen des Verdachts nach einer Beteiligung am Putschversuch der Gülenistischen Terrorvereinigung FETÖ und Parallelstruktur PDY in Untersuchungshaft genommen. Bei dem Großteil dieser Personen handle es sich um FETÖ-Mitglieder. Außerdem seien bei Operationen gegen die Terrororganisation PKK 133 Personen gefasst worden. Von den insgesamt 68 Terroristen seien 49 neutralisiert worden.  Bei Operationen gegen die Terrormiliz DAESH seien 45, und linksorientierten illegalen Organisationen 26 Verdächtige gefasst worden.


Keyword: Weltpresse

Nachrichten zum Thema