Weltpresse 13.09.2017

Auszüge aus der Weltpresse.

Weltpresse 13.09.2017

Die iranische Nachrichtenagentur IRNA schreibt, Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan habe gesagt, nach Unterzeichnung des Abkommens und Abschluss der Prozesses werde die Türkei das S-400Raketensystem aus Russland kaufen. Erdoğan habe auf dem Rückflug aus Kasachstan die Fragen der Journalisten beantwortet und gesagt, dass die erste Trance des aus Russland zu beziehenden S-400 Raketensystem überwiesen worden sei. Erdoğan habe gesagt, dass der nächste Prozess nach dem Abkommen bezüglich des Kaufs des Raketensystems Kredit aus Russland an die Türkei betreffen werde. Sowohl Erdoğan als auch Putin seien entschlossen dieses Abkommen umzusetzen.

 

 

Die aserbaidschanische Nachrichtenagentur TREND meldet, EU-Minister und Chefunterhändler Ömer Çelik habe bei seinem England-Besuch in seiner Rede in der Hauptstadt London gesagt, dass was rechtsextreme Gruppen am meisten wollen sei, die EU-Beziehungen mit dem muslimischen laizistischen, demokratischen Rechtsstaat Türkei abzubrechen. Çelik habe gesagt, bei dem Gespräch mit dem Generalsekretär des Europarats sei ein Fortschritt erzielt worden.

 

Das türkisch-amerikanische Nachrichtenportal  titelt mit der Schlagzeile “THY-Zusatzflüge nach Miami” und schreibt, wegen des Hurrikans werde Turkish Airline heute um Behinderungen der Fluggäste zu verhinden zusätzlcihe Flüge von Istanbul nach Miami Flüge anbieten.

 

Die russische Nachrichtenagentur Sputnik schreibt, der russische Energieriese Gazprom und Botaş werden für den Bau des europäischen Abschnitts von Turkish Stream einen gemeinsamen Vorstoß unternehmen.

Gazprom teilte mit, im Rahmen des zwischen Russland und der Türkei unterzeichneten intergouvermentalen Abkommens sei der „gemeinsame Vorstoß“ für Bau des zweiten Strangs von Turkish Stream auf türkischem Festland ins Leben gerufen worden. Der Erklärung zufolge werde die Generalversammlung von Gazprom am 21. September mitteilen, ob das russische Energieunternehmen an dem gemeinsamen Vorstoß, Turkish Stream Gastransport sich beteiligen wird.

 



Nachrichten zum Thema