Weltpresse: 17.07.2017

Hier können Sie einen Blick in die Weltpresse werfen.

Weltpresse: 17.07.2017

 

Die mazedonische Nachrichtenportal vecer.mk bringt den Aufruf von Staatspräsident Erdoğan an die Bürger “Schützt die Zukunft der Türkei” als Schlagzeile. Erdoğan habe in seiner Rede auf der Brücke, das Wahrzeichen von Istanbul, die Putschisten als „Verräter-Bande” bezeichnet. Nach seinem Aufruf zum Widerstand, habe das türkische Volk die Zukunft der Türkei gerettet. Außerdem habe Erdoğan vor einem weiteren Putschversuch gewarnt. Terroristische Gruppen seien darum bemüht die Türkei zu schwächen, so Erdoğans Worte.  

Die deutsche Nachrichtenagentur DPA schreibt, Staatspräsident Erdoğan habe nach einem Jahr des gescheiterten Putschversuchs gesagt, die Türkei werde weiterhin gegen die Putschisten und Drahtzieher keine Zugeständnisse machen. In seiner Rede im Parlament habe Erdoğan gesagt, die Putschisten und Verbündeten würden nicht mehr zur Ruhe kommen. Außerdem habe Erdoğan angekündigt, er sei nach der Verfassungsänderung bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen.

Die deutsche Nachrichtenagentur Deutsche Welle räumt den Worten von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junker Platz ein. Junker zufolge müss die EU ihre Tore für die Türkei weiterhin offen halten. Der EU-Kommissionspräsident habe gegenüber der Bild am Sonntag gesagt, ein Jahr nach dem Putschversuch in der Türkei am 15. Juli strecke die EU Ankara weiterhin die Hand aus. Die EU stehe in schweren Zeiten der Türkei Beiseite.  

Voice of America meldet, türkische Investoren im Bereich der Technologie bereiten sich auf einen Einzug ins Silicon Valley vor. Türkische Investoren im Bereich der Technologie seien zum Werben des türkischen Sektors und für ausländische Sponsoren in die USA gereist. Die Investoren wollen mit diesem Vorstoß in San Fransisco eine Brücke zwischen der Türkei und der Silicon Valley bilden. Der türkische Investor Mustafa Acet habe gesagt, er glaube fest an die Türkei. Dank der Investoren werde die Türkei zu einer großen Wirtschaft wachsen und ein starkes Land werden.  


Keyword: Weltpresse

Nachrichten zum Thema