Parlamentspräsident Yıldırım besucht Technologie-Unternehmen in Peking

Binali Yıldırım in China

Parlamentspräsident Yıldırım besucht Technologie-Unternehmen in Peking

 

Der Präsident der Türkischen Großen Nationalversammlung Binali Yıldırım ist im Rahmen seiner offiziellen China-Visite im Großen Volkskongress auf dem Tiananmen Platz in der Hauptstadt Peking mit dem Präsidenten des ständigen Komitees des Nationalen Volkskongresses Li Canschu bei der Konferenz zwischen den Delegationen zusammengekommen. Bei dem der Presse offenen Abschnitt der Konferenz unterstrich Yıldırım den positiven Verlauf der Beziehungen zwischen beiden Ländern. Ferner sagte Yıldırım, Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan und der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hätten beim Treffen am Rande des G20 Gipfels in Argentinien wichtige Entscheidungen im Hinblick auf beide Länder getroffen. Die Beziehungen seien tief verwurzelt, an einem Ende Asiens würde sich China und am anderen Ende die Türkei befinden, in regionalen und globalen Themen würden beide Länder ähnliche Auffassungen vertreten. Dem Ausbau der interparlamentarischen Beziehungen messe die Türkei große Bedeutung bei. Im Anschluss besuchte Binali Yıldırım das BOE Technologie-Unternehmen in Peking und informierte sich über die Aktivitäten des Unternehmens.       



Nachrichten zum Thema