Syrien: Ausbildung türkischer und amerikanischer Manbidsch-Patrouillen

Ausbildung türkischer und amerikanischer Truppen-Kontingente hat begonnen.

Syrien: Ausbildung türkischer und amerikanischer Manbidsch-Patrouillen

Die Ausbildung türkischer und amerikanischer Truppenkontingente für eine gemeinsame Patrouille in der syrischen Region Manbidsch hat begonnen. In der entsprechenden Erklärung von Verteidigungsminister Hulusi Akar heißt es, Ziel sei es im Rahmen des mit den USA ausgehandelten Manbidsch-Fahrplans und der Sicherheitsprinzipien die Region Manbidsch von der Terrororganisation PYD/YPG/PKK zu säubern, damit die Einwohner der Stadt wieder nach Manbidsch zurückkehren können.

Weiter heißt es, die von den Terroristen in Manbidsch eingerichteten Gräben seien bekannt. Diesbezüglich seien die USA auch gewarnt worden, die türkischen Streitkräfte hätten eigene Maßnahmen getroffen und würden die Terroristen zur entsprechenden Zeit und am entsprechenden Ort in diese Gräben begraben.

In der ersten Phase des zwischen der Türkei und den USA am 4. Juni ausgehandelten Manbidsch-Plans soll die Terrororganisation PYD/PKK/YPG aus dem westlichen Teil des Euphrat Flusses zum Abzug gezwungen werden.

In der zweiten Phase werden türkische und amerikanische Truppen in der Region Manbidsch gemeinsam die Kontrolle übernehmen, um dann in der dritten Phase die Führung in Manbidsch regionalen Elementen anheim zu stellen.                



Nachrichten zum Thema