USA können den Erdölexport des Iran nicht verhindern

Die USA sind nicht in der Lage, den iranischen Erdölexport zu verhindern.

USA können den Erdölexport des Iran nicht verhindern

Die USA sind nicht in der Lage, den iranischen Erdölexport zu verhindern.

Diese Meinung äußerte Moayyed Hosseini Sadr, der Berater des iranischen Erdölministers Bican Zanganeh. Sadr wies darauf hin, dass die Nachfrage zu groß und das Angebot zu wenig ist. Daher könnten die US-Sanktionen den Erdölexport des Iran nicht verhindern.  

Die USA werden im November des laufenden Jahres Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft setzen und forderte seine Verbündeten auf, kein iranisches Erdöl zu kaufen. Washington forderte Saudi-Arabien und die OPEC-Staaten auf, die Erdölfördermenge zu erhöhen. Der Iran ist einer der wichtigsten Erdölförderer der OPEC.

Nach US-Angaben werden einige Länder wie Indien von diesen Sanktionen nicht betroffen sein. Doch langfristig sollen auch diese Länder auf den Erdölhandel mit dem Iran verzichten.


Keyword: USA , Iran , Sanktionen , Erdöl

Nachrichten zum Thema