Selbstmordattentäter in Afghanistan reißt 19 Menschen in den Tod

Bei einem Selbstmordanschlag in der ostafghanischen Provinz Nangarhar sind 19 Menschen ums Leben gekommen.

Selbstmordattentäter in Afghanistan reißt 19 Menschen in den Tod

Bei einem Selbstmordanschlag in der ostafghanischen Provinz Nangarhar sind 19 Menschen ums Leben gekommen.

Ein Präfektur-Sprecher sagte, der Selbstmordattentäter habe sich unter Demonstranten einer Kundgebung gegen die Regierung in Dahkai gemischt und den Sprengsatz an seinem Körper gezündet. Bei der Detonation kamen 19 Menschen ums Leben und 57 Personen wurden verletzt.

Die Demonstranten protestierten gegen die Regierung, da einige Kommandanten in den Dörfern gewalttätig sind.

Bisher bekannte sich niemand zu der Tat.



Nachrichten zum Thema