• Video-Galerie

Kritische Probleme zwischen Nato und Russland

Stoltenberg spricht sich für einen Dialog mit Moskau aus.

Kritische Probleme zwischen Nato und Russland

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich im Zusammenhang mit der Lösung der kritischen Probleme mit Russland für einen Dialog mit Moskau ausgesprochen. Es dürfe keine Argument für eine Isolierung von Russland gebildet werden.

In seiner Erklärung im Rahmen des Nato-Gipfels in Brüssel unterstrich Stoltenberg, dass für eine Entspannung der Lage und einer  Lösung der Probleme mit Russland es wichtig sei, mit Moskau zu sprechen.

„Wir wollen die illegale Annexion der Krim durch Russland nicht anerkennen. Wir weisen die Cyber-Aktionen zurück und kennen den Fall der Vergiftung des russischen Ex-Spions und seiner Tochter in Salisbury. Es gibt noch weitere Beispiele, und wir weisen all diese zurück“, sagte Stoltenberg.

Die Existenz der Probleme sei kein Grund für ein Argument zur Isolierung von Russland. In einer Zeit, wo so viele Probleme vorhanden sind, werde ein Dialog mit Moskau von besonderer Bedeutung sein, so der Nato-Generalsekretär.



Nachrichten zum Thema