Frieden durch Waffenverkauf

Der Waffenverkauf in die Nahostländer hat sich verdoppelt.

Frieden durch Waffenverkauf

Der Waffenverkauf in die Nahostländer hat sich verdoppelt.

Wie aus einem Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI hervorgeht, verdoppelte sich der Waffenexport in die Nahostländer zwischen 2013-2017, im Vergleich zu den Waffenverkäufen vor 2013. Die USA sind weiterhin der größte Waffenlieferant. Die USA und einige europäische Länder, wie Deutschland liefern weiterhin Waffen in die Nahostländer. Größter Waffenkäufer ist Saudi-Arabien. Die USA und westliche Staaten deckten 98 Prozent des saudi-arabischen Waffenbedarfs.

Saudi-Arabien führt seit 2015 eine Militäroperation im Jemen und erhöhte seinen Waffenimport zwischen 2013-2017 im Vergleich zu den vorangehenden fünf Jahren um 225 Prozent.  

Die USA erhöhten ihren Waffenexport in den vergangenen fünf Jahren um 25 Prozent. Weitere wichtige Waffenlieferanten sind Russland, Frankreich, Deutschland und China. Auch Israel und Süd-Korea verkaufen immer mehr Waffen.

Die Türkei erhöhte ihren Waffenimport in den vergangenen fünf Jahren um 145 Prozent.



Nachrichten zum Thema