Plan von Saudi-Arabien und Israel gegen Iran

Israel will mit Saudi-Arabien gemeinsame Schritte gegen den Iran unternehmen.

Plan von Saudi-Arabien und Israel gegen Iran

Israel will mit Saudi-Arabien gemeinsame Schritte gegen den Iran unternehmen.

Der israelische Generalstabschef Gadi Eisenkot sagte dies in einem Interview für die saudische Zeitung Ilaf. Israel sei bereit mit Saudi-Arabien und anderen mäßigen arabischen Staaten Erfahrung und Nachrichten gegen den Irak auszutauschen. Eisenkot sagte, Saudi-Arabien und Israel hätten sehr viele gemeinsame Interessen. Unter der Führung von US-Präsident Donald Trump sei eine neue internationale Allianz in der Region möglich. Es sei notwendig geworden einen großen und umfangreichen strategischen Plan gegen den Iran umzusetzen.

Eisenkot ist der erste israelische Generalstabschef, der ein Interview für eine saudi-arabische Zeitung gab. Der Einfluss des Iran im Nahen Osten sei sowohl für Israel als auch für Saudi-Arabien besorgniserregend. Der Iran wolle mit zwei schiitischen Halbmonden den Nahen Osten kontrollieren. Der erste schiitische Halbmond führe vom Iran nach Irak und von dort nach Syrien und Libanon. Der zweite schiitische Halbmond führe über Bahrain und Jemen bis zum Roten Meer. Dies müsse unbedingt verhindert werden. Die Besorgnisse von saudi-arabischen Funktionären hinsichtlich der Expansionistischen Pläne des Iran, deckten sich mit denen Israels. In dieser Angelegenheit herrsche völlige Einigkeit zwischen Saudi-Arabien und Israel.   



Nachrichten zum Thema