Beziehungen zwischen EU und Kuba

Belgischer Außenminister zu Kontakten in Havanna.

Beziehungen zwischen EU und Kuba

Bei den Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Kuba ist eine Beschleunigung zu beobachten. Der belgische Außenminister Didier Reynders ist zu Kontakten in Kuba eingetroffen. Reynders wurde auf dem Flughafen in Havanna von seinem kubanischen Amtskollegen Rodriguez Parrilla empfangen.

Die beiden Außenminister kamen als erstes zu einem Gespräch unter vier Augen zusammen. Anschließend fand eine Tagung zwischen den Delegationen beider Länder statt. Die beiden Außenminister traten danach vor die Presse und machten dabei auf das große Potential einer möglichen Zusammenarbeit aufmerksam.  

Für Reynders wurde auf dem Platz der Revolution in Havanna eine offizielle Begrüßungszeremonie veranstaltet. Danach legte der belgische Außenminister Reynders am Jose-Marti-Denkmal einen Kranz nieder.

Auf der Tagesordnung der dreitägigen Kontakte von Reynders stehen Schritte zur Normalisierung der Beziehungen zwischen Kuba und der EU. Im vergangenen März war zum Ausbau der Beziehungen zwischen Kuba und der EU ein Abkommen unterzeichnet worden.  

Die Europäische Union hatte eine volle wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Kuba sowie verschiedene Hilfen für das Land angekündigt.



Nachrichten zum Thema