Israel begeht Kriegsverbrechen in Palästina

Die Europäische Union muss die Kriegsverbrechen Israels in Palästina, stoppen.

Israel begeht Kriegsverbrechen in Palästina

Die Europäische Union muss die Kriegsverbrechen Israels in Palästina, stoppen.

Dies sagte der israelische Menschenrechtsaktivist Ofer Neiman, auf der Konferenz „Israel Apartheid Woche“, in Wien. Neiman warf in seiner Rede den EU-Staaten „Doppelmoral“ angesichts der israelischen Besetzungen vor.

Neiman sagte, das israelische Regime verstoße gegen Prinzipien der Europäischen Union und der österreichischen Regierung und begehe Verbrechen in Palästina.

Die illegale Besetzung im West-Jordanland und Gaza seien eine lange Liste der Kriegsverbrechen.

Das tatenlose Zusehen der USA, der EU und anderer Staaten, könne nicht toleriert werden.

Neiman warf der Europäischen Union und der österreichischen Regierung Mittäterschaft vor.

Die Entscheidung der EU, keine Waren aus den israelisch besetzten Gebieten zu kaufen, sei nicht ausreichend. Dies könne nicht mit den Menschenrechtsverletzungen verglichen werden. Die EU und Wien müssten mehr Schritte wie Boykott und Sanktionen unternehmen.



Nachrichten zum Thema