Institutionen der Türkei bilden Friedensbrücken (2019-06)

Die Aufgaben des Präsidiums für Auslandstürken und verwandte Volksgruppen (YTB).

YTB-ilk-2986sjpg.jpg
YTB2.jpg
5b96644782e0d-ilk-7440-1280x894jpg.jpg

Wir begrüßen Sie zu einer neuen Folge unserer Sendereihe, Institutionen der Türkei bilden Friedensbrücken, in der wir Ihnen Informationen über Institutionen wie das Yunus Emre Institut, das Präsidium für Auslandstürken und verwandte Volksgruppen YTB, den türkischen Roten Halbmond Kızılay und die Agentur für Kooperation und Koordination TIKA geben, die sozio-kulturelle Projekte in verschiedenen Ländern umsetzen.

Ab heute werden wir über das Präsidium für Auslandstürken und verwandte Volksgruppen YTB sprechen, das ebenfalls wichtige Projekte in mehreren Ländern umsetzt.

Das am 6. April 2010 gegründete Präsidium für Auslandstürken und verwandte Volksgruppen koordiniert die Arbeiten und Dienstleistungen für türkische Staatsbürger im Ausland, in den Türk-Staaten, sowie der in der Türkei mit internationalem Stipendium studierenden Studenten und plant dazu verschiedene Aktivitäten.

Ziel des Präsidiums ist es, die Beziehungen mit den im Ausland lebenden türkischen Staatsbürgern, den Menschen in den verwandten Volksgruppen in sozio-kulturellen, wirtschaftlichen und anderen Bereichen auszubauen und zu stärken.

Studenten mit türkischen Stipendien sind sozusagen die freiwilligen Botschafter der Türkei in verschiedenen Teilen der Welt.



Nachrichten zum Thema