• Video-Galerie

Türkische Außenpolitik im Fokus (2018-48)

Die Beduetung der Erdgaspipeline "Turk Stream" für die Türkei

Türkische Außenpolitik im Fokus (2018-48)

Vor einigen Tagen ist der Teilabschnitt des Erdgaspipeline-Projekts Turk Stream eingeweiht worden. In der heutigen Folge unserer Sendereihe wollen wir die bei diesem Projekt erreichte Phase sowie die Auswirkungen auf die türkische Außenpolitik erörtern.

Eine Bewertung von Dr. Cemil Doğaç Ipek, Lehrkraft an der Karatekin Universität.  

In der türkischen Außenpolitik werden in der Gegenwart drei wichtige Entwicklungen verzeichnet. Die erste davon ist die Einweihung des Teilabschnitts der von Turk Stream, was ein türkisch-russisches Projekt ist. Das zweite Ereignis ist das von Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Mike Pompeo in Washington geführte umfangreiche Gespräch. Das dritte wichtige Ereignis sind die Gespraeche von hochrangigen Funktionären der Europäischen Union in Ankara mit türkischen Funktionären über Türkei-EU Beziehungen. Diese drei Ereignisse kamen innerhalb von wenigen Tagen zustande und wiederspiegeln den vielfältigen Charakter der türkischen Außenpolitik.

Wir können die aktuelle Neigung der türkischen Außenpolitik mit den Fortschritten in den Beziehungen mit Russland, Normalisierung der Beziehungen mit der EU und Sanierung der Beziehungen mit den USA betrachten.

Vor kurzer Zeit wurde der durch das Schwarze Meer führende Teilabschnitt der Gaspipeline Turk Stream fertiggestellt. Das letzte Stück Rohr wurde bei einer Zeremonie in Istanbul mit Teilnahme von Staatspräsident Erdoğan und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin verwirklicht. Turk Stream sollte als ein Erfolg der neuen türkischen Außenpolitik betrachtet werden.

Der Meeresabschnitt der Pipeline beginnt in der russischen Hafenstadt Anapa und führt bis Kıyıköy in Thrakien. Mit Turk Stream wird ein Erwerb von Erdgas zu niedrigeren Preisen vorgesehen, weil das Erdgas direkt an die Türkei geliefert wird. Wegen der direkten  Verbindung entstehen auch keine zusätzlichen Transitkosten. Die Türkei erwirbt über das Gasnetz aus der Ukraine, Moldawien, Rumänien und Bulgarien insgesamt 14 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr. Die Türkei wird sich mit Turk Stream vor möglichen Krisen zwischen Russland und der Ukraine, oder Russland-Rumänien-Bulgarien schonen. Die jährliche Kapazität von Turk Stream beträgt etwa 63 Milliarden Kubikmeter. Davon sind 14 Milliarden Kubikmeter für den Eigenbedarf und 49 Milliarden Kubikmeter für die Weiterleitung oder Verteilung von Gas nach Europa vorgesehen. Die doppelmoralischen Politiken des Westens bringen die Türkei und Russland näher zusammen. Die Türkei wird mit Turk Stream die ihre Energiesicherheit gewährleisten. Aber der Beitrag des Projekts zur Diversifizierung der Energiequellen ist begrenzt. Die Energieabhängigkeit der Türkei beträgt 72%. Die Abhängigkeit an Russland liegt bei 49%. Turk Stream wird auch dazu beitragen, dass sich die Türkei zu einem Gas-Hub und wichtigen Transitland entwickelt. Mit Turk Stream wird die Türkei aus Russland kein zusätzliches Erdgas erwerben. Es ändert sich nur die Route der Rohrleitung. Außerdem wird dieses Projekt dem Ausbau der türkisch-russischen Beziehungen beitragen. Wir können auch davon ausgehen, dass mit Turk Stream in den Türkei-EU Beziehungen eine  neue Ära beginnen wird.

Der Bau des Atomkraftwerks Akkuyu in der Türkei durch eine russische Energiefirma verleiht den bilateralen Beziehungen eine neue Dimension. Die Türkei wird mit den Gasprojekten Turk Stream, TANAP und TAP eine wichtige Rolle übernehmen und auf globaler Ebene an strategischer Bedeutung gewinnen. Die Bedeutung von Energie für die internationale Politik und Wirtschaftsmärkte ist bekannt.

Damit die Türkei zu einem Gas-Hub werden kann, ist eine Diversifizierung der Energiequellen erforderlich. Gegenwärtig erwirbt die Türkei russisches Erdgas über die Pipelines Blue Stream und Trans Balkan. Die Türkei sollte in Zukunft im Zusammenhang mit den Routen von Rohrleitungen aktivere Politiken verfolgen. Sie sollte nicht nur als ein Brückenland dienen. Turk Stream wird eines der wichtigen Schritte der Türkei zur Stärkung ihrer nationalen Energie Strategie sein.



Nachrichten zum Thema