Türkei-Agenda (2017-36)

Ein Kommentar von Erdal Şimşek, Lehrkraft an der Yıldırım Beyazıt Universität.

Türkei-Agenda (2017-36)

Assassins ist als eine der ältesten Terrororganisationen der Welt bekannt. Diese Terrororganisation war mit individuellen Anschlägen bekannt. Weil die Benutzung von Schwert, Pfeil und Bogen sowie ähnlichen Waffen verboten war, wurden Messer benutzt, weil sie besser zum Transportieren und Verstecken waren. Diese von Hasan Sabbah gegen die Seldschuken gegründete Organisation wurde innerhalb kurzer Zeit zu einer Gruppe von Attentätern verwandelt. Diese Organisation wurde vor allem von den Kreuzrittern ausgenutzt. Dieser von Hasan Sabbah eingeführter systematische Terror passte sich mit der Zeit an die gegenwärtigen Voraussetzungen an. Als terroristische Methode wurden Mal Terrorzellen, mal Selbstmordattentäter verwendet.  Diese Grausamen Methoden wurden bis in die Gegenwart übertragen.

Terror ist eine Methode, der in einer sich wandelnden Welt als Instrument am meisten zugegriffen wird. Terror hat von China bis Nordeuropa, bei Machtkämpfen kapitalistischen Kriegen, immer seinen Platz in den vorderen Reihen eingenommen.

Seit der Besatzung des Irak in 1991 durch die Koalitionskräfte sind in unserer Region mehrere Terrororganisationen aufgetreten. Diese terroristischen Strukturen zielten auf die Koalitionskräfte, die sie als Besatzer betrachteten, sowie auf ihre örtlichen Partner.

Die Terrororganisationen, die die Grenzen des Nahenostens überschritten, haben sich während dieses Prozesses zerteilt und kristallisiert. Jede neu gegründete Organisation war schlimmer als die vorherige. Je mehr die souveränen Machte die Maßnahmen gegen die Terroranschläge erhöhten, desto mehr hat sich der Terror erneuert. Je mehr die modernen Staaten sich selbst und die Schutzmechanismen stärken, desto mehr hat der Terror seine Angriffsargumente und die Waffen erleichtert. Es ist eine wichtige Angelegenheit, dass fast alle Führungskräfte der Terrormiliz DAESH, die ein Problem für die islamische Welt und einige europäische Länder darstellt, Staatsbürger von einigen EU-Staaten, der USA und Kanadas sind.

Soziologen und Sozialpsychologen, sowie Soziologieexperten müssten in diesem Thema ernste Arbeiten einleiten. Sie müssen uns erläutern, warum ein Franzose, ein Deutscher oder ein Norweger sich für ein Leben unter schwierigen Bedingungen entscheidet, der Terrormiliz DAESH beitritt,  und danach stirbt. Die Maßnahmen des Westens gegen den Terror bleiben hilflos. Alle technologischen Möglichkeiten und die holografischen Observationen nutzen nichts. Terroristen haben mit der neu entwickelten Methode der neuen Generation des Terrors alle bekannten Waffen bei Seite gelegt. Nun werden die Bedürfnisse der Menschen, Terror-Argument und Logistik verwendet. Sicherheitsmauern im Wert von mehreren hundert Milliarden Dollar können keine Lösung gegen die neue Generation des Terrors herbeiführen. Nun ist auch die neue Generation des Terrors unterschiedlich. Terrororganisationen bilden nicht mehr sportliche, muskelhafte Terroristen aus. Die neuen Terroristen sehen unsportlich, nachlässig aus, sie rauchen oder sind Rauschgift abhängig. Wie wir bei dem jüngsten Anschlag in Barcelona gesehen haben, waren die Terroristen beim Einsatz von Waffen unprofessionell. Sie verlieren fast bei allen Auseinandersetzungen in den Städten. Sie sind bei Straßenkämpfen so unbegabt, lösen aber bei ihren Anschlägen einen hohen Effekt aus, deren  Kosten so gut wie null betragen. 

Es ist eine andere Diskussion, dass fast alle Attentäter, die ihre Anschlaege mit Methoden der neuen Generation verübten, EU-Bürger sind. Die Waffe des Terroristen der neuen Generation ist nicht mehr die Pistole, Bombe oder das Gewehr. In jedem Land werden motorisierte Fahrzeuge als neue Terror-Waffe verwendet.  Ich weiß nicht, in wie fern sich die Welt dieser Bedrohung bewusst ist. Wenn ich mir aber die Maßnahmen anschaue, verliere ich meine Hoffnung. Die von Europa getroffenen Maßnahmen sind harmlos.

Leider sind Europa und der Nahe Osten, die sich an beiden Seiten der Türkei befinden, zum Schauplatz des Terrors verwandelt worden. Terroristen steuern die Fahrzeuge auf die Menschenmengen oder verwirklichen Messerattacken, wie es die Mitglieder von Hasan Sabbah verwirklichen. Die Welt hat im Zusammenhang mit dem Terror der neuen Generation so gut wie keine Erfahrung, sie hat auch nicht die Absicht, die Kräfte zu vereinen.     

Zum Beispiel wird einem per Interpol gefahndeten Terroristen jegliche Erleichterung ermöglicht. Er wird nicht einmal in Untersuchungshaft genommen. Oder sie teilen keine Informationen über ihre eigenen Staatsbürger, die sich der Terrormiliz DAESH angeschlossen haben. Es liegen nicht einmal die geringsten Informationen über die von der Türkei gefassten DAESH-Mitglieder aus Europa vor. Dieser unverständliche Konflikt oder diese Zersplitterung nutzen nur der Terrormiliz. Somit können die Terroristen ihre Anschläge in Europa auf Zivilisten ungestört verwirklichen.



Nachrichten zum Thema