Türkische Presseschau: 14.09.2018

Hier können sie einen Blick auf die türkische Presse werfen.

Türkische Presseschau: 14.09.2018

Yeni Safak meldet unter der Schlagzeile „zwei Milliarden Dollar Abkommen zwischen der Türkei und Kasachstan“, Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan habe mit dem kasachischen Staatspräsident Nursultan Nazarbayev eine gemeinsamen Pressekonferenz gegeben. Erdogan habe gesagt, die Türkei werde Kasachstan stets zur Seite stehen. Nazarbayev seinerseits habe betont, im Rahmen seines Besuchs seien Abkommen im Gesamtwert von zwei Milliarden Dollar unterzeichnet worden. Zudem habe er die Zusammenarbeit begrüßt.

Vatan schreibt unter der Schlagzeile „gemeinsamer Flug von türkischen und aserbaidschanischen Kampfflugzeugen“, das TURAZ-Sahini-2018 Manöver auf dem 3. Luftwaffenstützpunkt in Konya halte an. Bei dem Manöver hätten zwei MIG-29 und drei Su-25-Kampfjets der aserbaidschanischen Luftwaffe sowie F-16-Kampfjets der türkischen Luftwaffe einen gemeinsamen taktischen Flug in bestimmter Höhe absolviert. Dem Szenario entsprechend seien die feindliche Luftabwehr und Ziele auf dem Boden zerstört worden. Das Manöver werde am heutigen Freitag zu Ende gehen.

Hürriyet berichtet unter der Schlagzeile „Rekordflüge vom Flughafen auf dem Meer“, die Zahl der Passagiere auf dem Ordu-Giresun-Flughafen, der der erste auf dem Meer gebaute Flughafen der Türkei und Europas und der zweite auf der Welt sei, habe 2,8 Millionen erreicht. Seit der Inbetriebnahme am 22. Mai 2015 seien 21.549 Flugzeuge gestartet und gelandet. Die Zahl der Fluggäste habe zwei Millionen 825 tausend 569 erreicht. Das sei doppelt so hoch wie die Einwohnerzahl der Provinzen Ordu und Giresun zusammen. Bis Jahresende werde die Zahl vermutlich auf über drei Millionen steigen.

Aus Haber Türk erfahren wir unter der Schlagzeile „römische Fans haben großes Interesse an Cengiz Ünder“, der türkische Spieler von AS Rom, Cengiz Ünder sei bei der Präsentation der neuen Trikots mit den Fans zusammengekommen. An dem Event in dem Fanshop in Via del Corso hätten zahlreiche Rom-Fans teilgenommen. Hunderte Fans hätten Fotos mit Cengiz Ünder gemacht und Autogramme erhalten.   



Nachrichten zum Thema