Türkische Presseschau: 06.09.2018

Hier können sie einen Blick auf die türkische Presse werfen.

Türkische Presseschau: 06.09.2018

 

 

Star meldet unter der Schlagzeile „Idlib-Reaktion der Türkei gegen Russland und das Assad-Regime“, Außenminister Mevlüt Cavusoglu habe im Zusammenhang mit den Angriffen Russlands und des Assad-Regimes gesagt, es sei eindeutig. Ziel dieser Angriffe sei die Eroberung von Idlib. Cavusoglu habe zudem darauf reagiert, dass unter dem Vorwand von radikalen Gruppen in Idlib Zivilisten bombardiert werden. Wenn Russland und das Assad-Regime gegen die Gruppen seien, dann hätten sie diesen Gruppen nicht erlauben sollen, aus Aleppo, Ost-Ghuta, Homs und sogar aus dem Süden mit ihren Waffen nach Idlib zu kommen.

Haber Türk schreibt unter der Schlagzeile „kluge Menschen kaufen türkische Aktiva“, der US-Investor und Finanzexperte Jim Rogers habe den Investoren geraten, türkische Aktiva zu kaufen. Kluge Menschen würden derzeit türkische Aktiva kaufen. Wenn er selbst investieren würde, würde er türkische Aktiva kaufen, habe Rogers betont. Die US-Entscheidung über Sanktionen gegen die Türkei sei ein Wahnsinn und werde langfristig den USA schaden.

In Yeni Safak lesen wir unter der Schlagzeile „türkische Signatur bei F-35“, das Verteidigungsministerium habe die Produkte bekanntgegeben, die von den türkischen Unternehmen für das F-35-kampfflugzeugprojekt herstellt werden und vom dem die Türkei nach Bemühungen der USA ausgeschlossen werden soll. Vom Rumpf bis zum Motor würden sieben türkische Unternehmen der Verteidigungsindustrie 19 wichtige und kritische Teile herstellen. Für die Produktion und planmäßige Lieferung der F-35-Kampfjets würden die türkischen Unternehmen eine große Rolle spielen.

Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „beim Hochzeitstourismus ist die Türkei auf dem Vormarsch“, in letzter Zeit sei auch die Zahl der reichen Touristen gestiegen, die in der Türkei Hochzeit feiern wollten. Vor allem in den Nahost-Ländern sei der Hochzeitstourismus in der Türkei sehr beliebt. Die Zahl der Hochzeitstouristen aus Indien und dem Libanon sei in den sieben Monaten dieses Jahres sehr gestiegen. Aus Indien seien 83.000 und aus dem Libanon 155.000 Touristen gekommen. Dies sei ein Anstieg von jeweils 95 und 43 Prozent.       



Nachrichten zum Thema