Türkische Presseschau: 03.09.2018

Hier können Sie einen Blick in die türkische Presse werfen.

Türkische Presseschau: 03.09.2018

Die Tageszeitung Vatan titelt mit der Schlagzeile „fünf Firmen aus Katar investieren in der Türkei”. Im Detail der Meldung heißt es, nach dem das Emirat Katar 15 Milliarden Dollar für Investitionen in der Türkei bereitgestellt hat, richte auch der Privatsektor Katars seinen Augenmerk auf die Türkei. In der ersten Etappe hätten fünf Firmen für 300 Millionen Dollar auf den Knopf gedrückt. Der Generaldirektor von Royal Link, Ahmet Hüseyin Ahmet Hasan, der die Investitionen für Qatar Holding, Essa, Nora Rashit Al Doosori, Al Sumeiti und Rashit Al Kubeysi leiten würde, habe gesagt, bei der Errichtung eine Büros für Investoren in Katar werden die Investitionen in der Türkei aus dem Privatsektor eine Summe von 50 Milliarden Dollar erreichen.   

Yeni Şafak schreibt unter der Schlagzeile „Der Profit an den Börsen der Autokonzerne ist um 25 Prozent gestiegen”, der Nettogewinn von acht Firmen, die im Automobilsektor tätig sind, sei im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gestiegen und habe damit einen Betrag von einer Milliarde und 748,7 Millionen Türkische Lira erreicht. Im zweiten Halbjahr hätten die Autokonzerne in Hinblick auf ihre Gesamtaktivitäten einen Betrag von 42 Milliarden Türkische Lira erreicht und bei den Eigenressourcen zehn Milliarden Türkische Lira überschritten.

Star titelt mit der Schlagzeile „Datum für den einheimischen Hubschrauber steht fest”. Die Testflüge des ersten einheimischen Hubschraubers der Türkei vom Typ T-625 seien aufgenommen worden, die Propeller hätten sich zum ersten Mal gedreht. Am 6. September werde der Hubschrauber, dessen Design und Produktion vollkommen einheimisch sei, zum ersten Mal fliegen. Der Hubschrauber vom Typ T-625 sei für schwere klimatische und geographische Verhältnisse, eine hohe Flughöhe, für Flüge bei Nacht und bei Tag und bei extremer Hitze entwickelt worden. Bei der Entwicklung und beim Design des Hubschraubers seien ausschließlich nationale Ressourcen verwendet worden. Der Hubschrauber solle in mehreren Bereichen zum Einsatz kommen.  

In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „Einer der besten sieben Wanderrouten der Welt befindet sich in der Türkei”. Der Lykischer Weg, der mit einer Länge von 540 Kilometer von Fethiye nach Antalya führt, werde als einer der besten Wanderwege der Welt angenommen und fasziniere vor allem mit seinem atemberaubenden Ausblick. Dieser historische Weg, der am Toten Meer beginne, versetze den Besucher mir seiner atemberaubenden Natur in die Vergangenheit zurück.  

Haber Türk schreibt unter der Schlagzeile „Besucherrekord in Antalya”, im vergangenen Monat hätten zwei Millionen 150 tausend und 448 Touristen Antalya besucht. Zwischen dem 1. und 31. August seien rund 9,62 Millionen Touristen in Antalya eingetroffen. In 2018 hätten 14 Millionen Touristen einen Urlaub in Antalya bevorzugt.  



Nachrichten zum Thema