Türkische Presseschau: 29.09.2017

Hier können sie einen Blick auf die türkische Presse werfen.

Türkische Presseschau: 29.09.2017

 

 

Hürriyet berichtet unter der Schlagzeile „geschlossene Syrien-Haltung von Erdogan und Putin", bei dem kritischen Gipfel von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Ankara sei die Wahrung der territorialen Integrität von Syrien und dem Irak unterstrichen worden. Erdogan habe gesagt, in dieser sensiblen Periode nach dem illegalen Referendum der irakisch- kurdischen Regionalverwaltung müssten noch größere Fehler der Regionalverwaltung im Irak unbedingt verhindert werden.

Haber Türk meldet unter der Schlagzeile „Ministerpräsident Yildirim antwortet auf mögliche Bedrohung: wird eindeutig und hart erwidert“, Ministerpräsident Binali Yildirim habe das illegale Referendum der irakisch- kurdischen Regionalverwaltung bewertet und gesagt, wenn die Türkei sowie die nationale Sicherheit innerhalb und außerhalb der Grenzen der Türkei bedroht werden sollten, werde dies sehr eindeutig und sehr hart erwidert.

Aus Yeni Safak erfahren wir unter der Schlagzeile „erster Schritt für nationale Ratingagentur Türk-Rating“, die Türkei werde den ersten Schritt für eine nationale Ratingagentur unternehmen. Im Rahmen des neuen mittelfristigen Programms werde zunächst für die Schaffung einer Datenbank über Bonitäten das Zentrale Risiko-Registeramt gebildet. Dann würden die Arbeiten zur Errichtung einer nationalen Ratingagentur beginnen.

In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „historischer Sieg in Konya“, am zweiten Spieltag in der Gruppe I der UEFA Europa League habe Atiker Konyaspor vor heimischem Publikum Vitoria Guimaraes aus Portugal 2 : 1 besiegt. Dies sei der erste Sieg der türkischen Mannschaft in einem europäischen Wettbewerb überhaupt.

 

 



Nachrichten zum Thema