„Rückzug der USA aus Syrien sollte nicht der Terrororganisation YPG/PKK dienen“

„Rückzug der USA aus Syrien sollte nicht der Terrororganisation YPG/PKK dienen“

„Rückzug der USA aus Syrien sollte nicht der Terrororganisation YPG/PKK dienen“

Der Rückzug der US-Soldaten aus Syrien sollte nicht der Terrororganisation YPG/PKK dienen. Diese Erklärung kam aus dem Außenministerium.  Der Sprecher des Außenministeriums, Hami Aksoy vermerkte in diesem Zusammenhang folgendes: „Der Rückzug sollte nicht der Terrororganisation YPG/PKK dienen. Auf dem Feld sollten keine vollendeten Tatsachen aufgezwungen werden.“

Nach Angaben von Aksoy gebe es in der US-Bürokratie einen Widerstand gegen Präsident Donald Trump. Der Sprecher teilte mit, dass beim Türkei-Besuch von US-Senator Lindsey Graham das Thema Syrien erörtert sein wird. „Wir werden nicht zulassen, dass die Provokationen das Idlib-Protokoll abnutzen“ so Aksoy weiter.

Gemäß der Vereinbarung zwischen der Türkei und Russland am 17. September in Sotchi hatten die Oppositionellen in Idlib in der in einer Tiefe von 15-20 Kilometer gebildeten Pufferzone ihre schweren Waffen zurückgezogen.

Unterdessen gab Aksoy bekannt, dass Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu zur Teilnahme an dem Außenministertreffen der internationalen DAESH-Koalition am 6. Februar in Washington in die USA reisen wird.


Keyword: Syrien , USA , Türkei

Nachrichten zum Thema