Türkei verurteilt Bombenanschlag in Manbidsch

Türkei verurteilt Bombenanschlag in Manbidsch

Türkei verurteilt Bombenanschlag in Manbidsch

Die Türkei hat den Bombenanschlag in Manbidsch bei der Patrouille der US-Soldaten verurteilt.

In der entsprechenden Erklärung des Außenministeriums heißt es: „Wir haben mit tiefem Bedauern erfahren, dass beim Bombenanschlag im Stadtzentrum von Manbidsch US-Soldaten und Zivilisten ums Leben gekommen sind. Wir verurteilen diesen hinterhältigen terroristischen Angriff aufs schärfste. Wir möchten unseren Willen noch einmal betonen, dass die von uns mit den USA zugestimmte Mandisch-Road Map zur Säuberung von Manbidsch von Terrororganisationen und Gewährleistung der Stabilität und Sicherheit umgesetzt wird. Die Türkei wird zur Beendigung des Prozesses bezüglich der Umsetzung der Manbidsch-Road-Map ihre gemeinsamen Aktivitäten mit den USA entschlossen fortsetzen.“

Der Sprecher der Anti-DAESH-Koalition unter US-Führung, Oberst Sean Ryan hatte gesagt, dass sich zum Anschlag DAESH bekannt hat.



Nachrichten zum Thema