Außenminister Çavuşoğlu kritisiert französischen Außenminister

Kritik an den Worten des französischen Außenminister Jean-Yves Le Drian bezüglich Staatspräsident Erdoğan

Außenminister Çavuşoğlu kritisiert französischen Außenminister

Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat gesagt, der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian habe anscheinend die Absicht den Mordfall Jamal Khashoggi zu verdecken. Çavuşoğlu bewertete in Antalya die gestrigen Worten von Jean-Yves Le Drian bezüglich den Mordfall Khashoggi und Staatspräsident Erdoğan. Çavuşoğlu sagte Le Drian habe das Maß überschritten, der französische Außenminister müsse wissen wie er mit einem Staatspräsident reden soll. Er sollte Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan nicht mit den eigenen Staatschef verwechseln. Geheimdienstliche Informationen würden in jedem Land auf unterschiedliche Art ausgetauscht, entsprechend könne der französische Minister diesbezüglich (Mordfall Khashoggi) nicht informiert sein. Am 24. Oktober habe der türkische Geheimdienst alle vorhandenen Informationen zum Mordfall, einschließlich die Tonaufnahmen, auf Antrag des französischen Geheimdienstes, ihnen zukommen lassen. Auf gleicher Weise seien die vorhandenen Beweise zum Mordfall Khashoggi den Geheimdiensten anderer Länder bei Nachfrage übermittelt worden. In diesen Rahmen könne der Außenminister sagen, er wisse von nichts, jedoch sei die Behauptung unser Staatspräsident treibe ein politisches Spiel eine Unverschämtheit, die mit der Ernsthaftigkeit eines Außenministers nicht vereinbar sei.

Weiter sagte Çavuşoğlu, er würde sich nicht wundern wenn diese, den Mordfall Khashoggi, trotz dem Geständnis Saudi Arabiens, abstreiten. Geld sei ein Allheilmittel, es müsse gut verfolgt werden wer welche Abkommen erzielt, bald könnten solche Politiker und Länder diesen Mord dementieren. Für die Aufklärung des Mordfalls Khashoggi werde die Türkei alles Erforderliche unternehmen. Auch auf internationaler Ebene kooperiere die Türkei mit allen Ländern, was in der ganzen Welt auf Anerkennung stößt. Die Unverschämtheit des französischen Außenministers sei zuhöchst fragwürdig. Was für eine Absicht dahinter steckt werde die Türkei verfolgen, denn es seien weitere Informationen vorhanden, die die Türkei aus der Nähe verfolgt. Jamal Khashoggi wurde im saudischen Generalkonsulat, das er für Formalitäten zur Eheschließung aufgesucht hatte, auf brutale Art und Weise ermordet.                   



Nachrichten zum Thema