Türkei kritisiert PLO-Entscheidung der USA

Türkei kritisiert PLO-Entscheidung der USA

Türkei kritisiert PLO-Entscheidung der USA

Die Türkei hat die Entscheidung der USA, das Büro der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) in Washington  zu schließen, kritisiert. Dieser Schritt zeige, dass die USA ihre Neutralität im Nahost-Friedensprozess verloren haben, so der Sprecher des Außenministeriums, Hami Aksoy. Nach Worten von Aksoy sei diese Entscheidung Washingtons besorgniserregend und diene nicht einem anderen Ziel, als die Vision einer Zweistaatenlösung zu Nichte zu machen.  Weiter vermerkte der Sprecher: „Die Türkei wird weiterhin zur Seite der gerechtfertigten Sache der Palästinenser stehen und die internationalen Bemühungen für eine gerechte und dauerhafte Lösung unterstützen.“

Die Sprecherin des US-Außenministeriums Heather Nauert hatte in einer schriftlichen Erklärung die Schließung des PLO-Büros in Washington angekündigt.



Nachrichten zum Thema