Botschaft zum 737. Gedenktag an Ertuğrul Gazi und zum Nomaden-Fest

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat eine Botschaft am 737. Gedenktag an Ertuğrul Gazi und zum Nomaden-Fest in Söğüt veröffentlicht. In der Botschaft wurde die Einheit und Gemeinschaft unterstrichen.

binali yildirim sogut.jpg

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat eine Botschaft am 737. Gedenktag an Ertuğrul Gazi und zum Nomaden-Fest in Söğüt veröffentlicht. In der Botschaft wurde die Einheit und Gemeinschaft unterstrichen.

„Der Kampf von Ertuğrul Gazi zeigt offen zu was unser Volk gemeinsam und in Brüderlichkeit fähig ist“, betonte der Staatspräsident. Die Türkei verfolge konsequent ihre Ziele.

Ertuğrul Gazi habe den Grundstein der heutigen Türkei gelegt. Dieses Erbe, das die türkische Nation behutsam in die Gegenwart getragen habe, werden die nächsten Generationen weiter vorantreiben.

Parlamentspräsident Binali Yıldırım veröffentlichte ebenfalls eine Botschaft. Darin heißt es, Freunde und Feinde der Türkei sollten wissen, dass „Operationen“ in Hinblick auf die „türkische Währung und Wirtschaft" zunichte gemacht werden. Einige Kreise seien darum bemüht, Unruhe in der Türkei zu schaffen. Außerdem seien sie darum bemüht, die Türkei unter dem Vorwand der Wirtschaft und Politik zu schwächen. Das Ziel der vom Ausland gesteuerten separatistischen Terrororganisationen und der gülenistischen Terrorvereinigung (FETÖ) seien die selben. Aber ihre Bemühungen würden scheitern, erklärte Yıldırım.



Nachrichten zum Thema