US-Medien kritisieren Entscheidung von Trump

Die Medien in den USA haben die Entscheidung von Trump, die Zölle auf Aluminium und Stahl aus der Türkei zu verdoppeln, scharf kritisiert.

US-Medien kritisieren Entscheidung von Trump

Die Medien in den USA haben die Entscheidung von Trump, die Zölle auf Aluminium und Stahl aus der Türkei zu verdoppeln, scharf kritisiert. Diese würden überhaupt keine gesetzliche Grundlage haben“ so die Kritik der US-Medien.

Nach den neuen Sanktionen gegen Russland wurde die Außenpolitik der Trump-Administration damit kritisiert, dass sie widersprüchlich, inkonsequent und voll mit wirren Botschaften ist. Die Presse in den USA macht darauf aufmerksam, dass die Entscheidung mit den jüngsten Beziehungen zwischen den USA und der Türkei zusammenhängt. In diesem Zusammenhang hat die renommierte US-Zeitschrift „New Yorker“ einen Artikel veröffentlicht, der die Entscheidungen kritisiert. Im Beitrag von Eric Levitz wird darauf verwiesen, dass die Entscheidungen keine „gesetzliche Grundlage“ haben und die „Produzenten in den USA in Schwierigkeiten“ bringen.

Die zusätzlichen Zölle würden keine stichhaltigen Gründe haben. Das Thema an die nationale Sicherheit zu verknüpfen sei der einzige Weg für Trump, die Gesetze der USA und die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) zu umgehen. In einer Sendung von CNN wurde indes darauf hingewiesen, dass es nicht erklärt wurde, was für einen Zusammenhang es zwischen den Entscheidungen und der nationalen Sicherheit der  USA gäbe.

Die Entscheidungen würden nichts weiter bringen, als die Beziehungen noch mehr zu verschlechtern, so die Kritik von Washington Post. Zudem wurde darauf verwiesen, dass die Entscheidung der US-Führung nicht nachvollziehbar ist.

.Die US-Medien kritisierten Trump auch wegen den neuen Sanktionen gegen Russland. In diesem Zusammenhang machte die CNN-Kolumnistin Frida Ghitis darauf aufmerksam, dass die Reaktion von Russland gegen Trump, „das absurde Theater“ gehe weiter, nicht ausreichend ist. Wie Ghitis weiter verlauten ließ, habe die US-Außenpolitik der Trump-Ära schärfere Kritik verdient. Denn sie sei widersprüchlich, inkonsequent und voll mit wirren Botschaften.


Keyword: Kritik , Medien , Stahl , Import , USA , Türkei

Nachrichten zum Thema