Binali Yıldırım ist neuer Parlamentspräsident

Der Izmir-Abgeordnete der Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei Binali Yıldırım ist zum Parlamentspräsidenten gewählt worden.

Binali Yıldırım ist neuer Parlamentspräsident

Der Izmir-Abgeordnete der Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei Binali Yıldırım ist zum Parlamentspräsidenten gewählt worden.

Yıldırım wurde bei der Abstimmung in der Türkischen Großen Nationalversammlung  mit 335 Stimmen zum Parlamentspräsidenten gewählt. An der dritten Wahlrunde der Abstimmungen nahmen 584 Abgeordnete teil.

Der Izmir-Abgeordnete der Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei (AK-Partei) Binali Yıldırım erhielt 335, der Istanbul-Abgeordnete der CHP Erdoğan Toprak 135, die Siirt-Abgeordnete der HDP Meral Danış Beştaş 63, der Istanbul-Abgeordnete der İYİ-Partei Hayrettin Nuhoğlu 40 und der Istanbul-Abgeordnete der Saadet-Partei Cihangir Islam fünf Stimmen. Derweil wurden sechs Stimmen als ungültig erklärt.

Damit wurde Yıldırım bei der dritten Wahlrunde mit einer Beteiligung der absoluten Mehrheit von 301 Abgeordneten zum 28. Parlamentspräsidenten  gewählt.

Yıldırım bedankte sich in einer Rede und sagte, dem Parlament komme in dieser Ära eine bedeutende Rolle und Verantwortung zu. Der Wille des Volks werde ihre Arbeiten leiten, der zugleich ihre Verfassung und Satzung sei.



Nachrichten zum Thema