Amtsantritt-Zeremonie von Staatspräsident Erdoğan

An der Amtsantritt-Zeremonie von Staatspräsident Erdoğan werden 22 Staatoberhäupter, 28 Minister- und Parlamentspräsidenten und sechs Generalsekretäre internationaler Einrichtungen teilnehmen.

Amtsantritt-Zeremonie von Staatspräsident Erdoğan

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat in der Türkischen Großen Nationalversammlung sein Amtseid abgelegt. Somit ist der Übergang vom parlamentarischen zum präsidialen Regierungssystem vollendet worden. Staatspräsident Erdoğan, der bei der Präsidentschaftswahl am 24. Juni 26 Millionen 330 Tausend 823 Stimmen erhielt, hat sich nach der Vereidigungszeremonie im Parlament zum Mausoleum von Republiksgründer Atatürk begeben.  

Staatspräsident Erdoğan trug sich dort in das Anıtkabir Mausoleum – Ehrenbuch mit folgenden Worten ein:

„Die Türkei hat zwei wichtige Wahlen erfolgreich abgeschlossen. Ich verspreche noch einmal, dass ich als erster Staatspräsident des Präsidialen Regierungssystems in diesen so bedeutenden Wendepunkt der Republik und Demokratie für die Einheit des Volkes, für die Stärkung der Brüderlichkeit, für das Wachstum des Staates arbeiten werde.  Wir sind entschlossen die Republik am 100. Jahrestag mit ihren Zielen zusammenzubringen.“   

Die Amtsantritt-Zeremonie findet indessen im Staatspräsidenten-Komplex um 18 Uhr statt.

An der Zeremonie werden Bulgariens Staatspräsident Rumen Radev, Georgiens Staatspräsident Giorgi Margwelaschwili, Mazedoniens Staatspräsident Gjorge Ivanov, Moldawiens Staatspräsident Igor Dodon, der Vorsitzende des Staatspräsidiums von Bosnien und Herzegowina Bakir Izetbegovic, Serbiens Staatspräsident Aleksandar Vucic, Kosovos Staatspräsident Hashim Thaci, Katars Emir Scheich Tamim bin Hamad Al Sani, Pakistans Staatspräsident Mamnoon Hussain, der Staatspräsident der Türkischen Republik Nordzypern Mustafa Akıncı, Kirgisiens Staatspräsident Sooranbay Jeenbekov, Sudans Staatspräsident Omar al Bashir, Guineas Staatspräsident Alpha Conde, Sambias Staatspräsident Edgar Lungu, Guinea-Bissaus Staatspräsident Jose Mario Vaz, Äquatorialguineas Staatspräsident Teodoro Obiang, Somalias Staatspräsident Mohamed Abdullahi Mohamed Farmaajo, Mauretaniens Staatspräsident Mohamed Ould Abdel Aziz, Gabons Staatspräsident Ali Bongo Ondimba, Tschads Staatspräsident Idriss Deby Itno, Dschibutis Staatspräsident Ismail Omar Guelleh und Venezuelas Staatspräsident Nicolas Maduro teilnehmen.

Im Anschluss an die Zeremonie wird Staatspräsident Erdoğan seine Gäste zum Bankett bitten.



Nachrichten zum Thema