• Video-Galerie

Verteidigungsminister Canikli über Manbidsch Gespräche mit den USA

Verteidigungsminister Canikli über Manbidsch Gespräche mit den USA

Verteidigungsminister Canikli über Manbidsch Gespräche mit den USA

Verteidigungsminister Nurettin Canikli hat gesagt, dass man im syrischen Manbidsch eine lokale Verwaltung bilden wird. Canikli erörterte im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Anadolu die Mandisch-Verhandlungen zwischen den USA und der Türkei. 

Der Verteidigungsminister sagte, dass der syrische Ableger der PKK, PYD-YPG sich vom besetzten Manbidsch abziehen wird. Nach Worten von Canikli werden die USA und Türkei die militärische Beobachtung übernehmen.

„Wir werden mit den USA alles zusammen machen. Aus unserem Aspekt betrachtet ist das Ziel dieser Einigung, dass Manbidsch von den  YPG/PYD Einheiten gesäubert wird.

Die USA seien nun davon überzeugt, dass YPG/PYD ein Teil von PKK ist, von ihr gesteuert wird und auf den selben Terroristen-Pool zurückgreift, sagte Canikli und führte weiter wie folgt aus: „Diese Einigung wäre nicht zustande gekommen, wenn sie nicht überzeugt wären. Unser Gedanke ist seit Beginn an folgender; Es werden lokale Verwaltungen gebildet, die der demographischen Struktur vor dem Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien entsprechen. Wer in diesen lokalen Verwaltungen sein wird, werden die Türkei und USA gemeinsam bestimmen.“



Nachrichten zum Thema