Türkische Rüstüngsgüter werden immer gefragter

Bei der Operation „Olivenzweig“ soll neue einheimische Munition zum Einsatz kommen.

Türkische Rüstüngsgüter werden immer gefragter

Bei der Operation „Olivenzweig“ soll neue einheimische Munition zum Einsatz kommen. Das gab Verteidigungsminister Nurettin Canikli in Katar bekannt. Canikli nahm in der katarischen Hauptstadt Doha an der Eröffnung der Internationalen Ausstellung und Konferenz für Seeverteidigung für Fachbesucher, kurz DIMDEX, teil.  

Nach seinem Besuch der Stände türkischer Rüstungsfirmen sagte der Verteidigungsminister gegenüber der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT), die türkischen Unternehmen würden der Messe ihren Stempel aufdrücken. Außerdem machte er auf den aktuellen Stand der türkischen Rüstungsfirmen aufmerksam und sagte, die türkische Rüstungsindustrie sei gegenwärtig in der Lage ihre eigene Technologie zu produzieren. Bei der Operation „Olivenzweig“ würden größtenteils einheimische Produkte zum Einsatz kommen, so Canikli.

Außerdem bestehe eine große Nachfrage nach türkischen Rüstungsgütern. Im April, nach Abschluss der letzten Tests, sollen neue Güter in das Inventar der türkischen Streitkräfte aufgenommen werden, sagte Verteidigungsminister Canikli.



Nachrichten zum Thema