Erdogan: So ein Schritt wird Konsequenzen haben

Erdogan: So ein Schritt wird Konsequenzen haben

Erdogan: So ein Schritt wird Konsequenzen haben

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert. Beim Gespräch zwischen Erdogan und Putin wurde die eventuelle Vereinbarung zwischen PKK/PYD/YPG und dem syrischen Regime erörtert. Wie aus den Quellen des Staatspräsidiums in Erfahrung gebracht werden konnte, wurden beim Telefonat über die jüngsten Entwicklungen in Syrien, insbesondere über die Entwicklungen in Afrin und Idlib gesprochen. Erdogan sagte dem Kremlchef Putin, dass es Konsequenzen haben wird, wenn das Regime in Afrin einmarschiere und brachte die Entschlossenheit bezüglich der Operation Afrin zum Ausdruck. Staatspräsident Erdoğan habe zudem Informationen zu der Operation Olivenzweig übermittelt. Auch sei die Übereinkunft in der Kooperation im Antiterrorkampf zum Ausdruck gekommen. Ferner seien beim Telefonat zwischen Erdoğan und Putin die Themen zur Bildung neuer Beobachtungsposten in den Deeskalationszonen in Idlib erörtert worden. Beide Staatschefs hoben die Bedeutung der Fortsetzung der nahen Kontakte bei bilateralen und regionalen Themen hervor.       



Nachrichten zum Thema