• Video-Galerie

Außenminister Çavuşoğlu zum Einmarsch syrischer Soldaten in Afrin

Außenminister Çavuşoğlu: ‚Wenn syrische Soldaten in Afrin einmarschieren, um die Terrororganisation zu beschützen, dann wird keiner die Türkei aufhalten können‘.

Außenminister Çavuşoğlu zum Einmarsch syrischer Soldaten in Afrin

 

Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat die Nachrichten des syrischen Staatsfernsehens bezüglich der Ankündigung des Einmarschs von Regimetruppen in Afrin bewertet. Çavuşoğlu, der Jordanien einen Besuch abstattet, gab nach dem Treffen mit dem jordanischen Außenminister Eymen- es Safedi eine gemeinsame Pressekonferenz.

Çavuşoğlu sagte, wenn Syrische Regimetruppen in Afrin einmarschieren, um PKK/YPG zu säubern, dann sei dies kein Problem, aber wenn Syrien YPG beschützen will, dann werde keiner die Türkei aufhalten können. Ferner sagte Çavuşoğlu, die Operation Olivenzweig sei zur Neutralisierung der PKK/KCK/PYD-YPG und DAESH Terroristen im syrischen Afrin gestartet worden. Die Türkei habe der territorialen Integrität Syriens immer große Bedeutung beigemessen, wenn das syrische Regime in Afrin einmarschiert dann sei der Grund wichtig, wenn das Ziel die PKK ist, dann sei dies kein Problem, wenn damit YPG unterstützt werden soll dann werde niemand die türkischen Soldaten aufhalten können. Dies sei auch für Afrin, für Manbidsch und den Osten des Euphrat Flusses gültig.        



Nachrichten zum Thema