Emine Erdoğan wirbt für „Null-Abfall-Projekt"

Das von Emine Erdoğan geleitete Projekt „Null-Abfall“ hat erste Erfolge verzeichnet.

Emine Erdoğan wirbt für „Null-Abfall-Projekt"

Das von Emine Erdoğan geleitete Projekt „Null-Abfall“ hat erste Erfolge verzeichnet. Das „Null-Abfall-Projekt" wurde im September 2017 in die Wege geleitet und seither leisteten 77 Tonnen Abfall der Umwelt einen Beitrag.

Seit Projektbeginn wurde die Abholzung von 980 Bäumen verhindert, die Treibhausgasemission wurde um elf Prozent verringert und sechs Tonnen weniger Kohle abgebaut.

Außerdem wurde der aus Obst- und Gemüseabfällen gewonnene Komposthaufen in den Gärten öffentlicher Anlagen verwendet.  

Die Gattin von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan, Emine Erdoğan, habe in einem Brief an Abgeordnete um eine Unterstützung für das Projekt geworden. Dabei habe sie auf die Bedeutung einer Ausweitung des Projekts auf die ganze Türkei für die nächsten Geneartionen hingewiesen.

Außerdem appellierte die First Lady an sämtliche öffentliche Einrichtungen, Stadtverwaltungen, Universitäten, Medieneinrichtungen und an alle Staatsbürger für eine Zusammenarbeit und für eine Unterstützung für das Projekt.



Nachrichten zum Thema