Nach Skandal in Norwegen: Türkei zieht türkische Soldaten aus NATO-Manöver zurück

Nach Skandal in Norwegen: Türkei zieht türkische Soldaten aus NATO-Manöver zurück

Nach Skandal in Norwegen: Türkei zieht türkische Soldaten aus NATO-Manöver zurück

Nach Angaben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sind die türkischen Soldaten, die beim NATO-Manöver in Norwegen im Einsatz waren, nach dem Skandal in diesem Land zurückgezogen worden.

Bei der erweiterten Provinzvorsteher-Sitzung sagte Erdogan folgendes: „Gestern gab es in Norwegen einen Zwischenfall. Es hingen Bilder auf, die sie als Bilder des Feindes bezeichneten. Auf einem war Atatürk und auf der anderen Seite meins zu sehen.  Nachdem diese Meldungen uns erreichten, haben Generalstabschef Hulusi Akar und Europaminister Ömer Çelik uns angerufen und mir den Fall geschildert. Sie haben gesagt, dass es ein NATO-Manöver ist. Dort haben wir auch 40 Soldaten im Einsatz. Zudem sagten sie, dass sie beschlossen haben, sie zurückzuziehen.

Der Staatspräsident habe gesagt, dass sie es sofort tun sollen. Wenn auch diese Ziele wieder entfernt werden, sollten sie die 40 Soldaten zurückziehen.

„So ein Bündnis und solche Verbündete kann es nicht geben“ so Erdogan weiter.


Keyword: Manöver , Norwegen , NATO , Türkei

Nachrichten zum Thema