Botschaft von Yıldırım zum 79. Todestag von Atatürk

Ministerpräsident Binali Yıldırım hat zum 79. Todestag von Staatsgründer von Gazi Mustafa Kemal Atatürk eine Botschaft veröffentlicht.

Botschaft von Yıldırım zum 79. Todestag von Atatürk

Ministerpräsident Binali Yıldırım hat zum 79. Todestag von Staatsgründer Gazi Mustafa Kemal Atatürk eine Botschaft veröffentlicht.

In der Botschaft heißt es, mit dem Ausruf der Republik habe Atatürk, der auf die Herrschaft des nationalen Willens, der Justiz, Wahrung der Menschenrechte und Freiheiten sowie auf die Demokratie in der Türkei setzte, das Volk um diese Prinzipien versammelt.  Atatürk habe, fern von der Dynamik des Ostens und des Gleichgewichtskonflikt des Westens, einen friedlichen Stil verfolgt und die Türkei zu einer Einheit mit der modernen Welt geführt. Er habe einen Umbruch und Wandel eingeleitet.

Der epische Befreiungskampf unter der Leitung von Staatsführer Atatürk gegen die Besatzungsmächte, sei Inspirationsquelle für mehrere Befreiungskämpfe.

94. Jahre nach der Gründung der Republik werde die Türkei stärker und größer. Außerdem baue sie ihren demokratischen Standard täglich aus. Die Türkei, die Atatürk als „sein größtes Werk“ betrachtete, sei in der Gegenwart ein einflussreiches Land, das offen für Freundschaften sei und eine aktive Rolle bei Schlichtungen von Konflikten einnehme. Die Regierung sei sehr darum bemüht die Republik und die Demokratie weiter zu stärken.

Zudem bedankte sich Yıldırım in seiner Botschaft anlässlich des 79. Todestags bei Atatürk und bei allen Helden des Befreiungskampfes, bei den Märtyrern und den Kriegsveteranen.



Nachrichten zum Thema