Işık: Al-Bab gänzlich umzingelt

Nachdem Al-Bab gänzlich gesäubert sei, werde eine Normalisierung des Alltags erwartet. Es sei ihr dringlicher Wunsch, dass sich nach Al-Bab Einheiten der Terrororganisation PYD/PKK auch aus Manbidsch vollständig zurückziehen.

Işık: Al-Bab gänzlich umzingelt

Nach Angaben von Verteidigungsminister Fikri Işık ist die Region um die syrische Stadt Al-Bab komplett umzingelt worden. Dies sagte Işık gegenüber Journalisten in Brüssel, wo er zur Teilnahme am NATO-Verteidigungsminister-Treffen weilt. Zusammen mit der Freien Syrischen Armee arbeiteten sie intensiv an der Säuberung des Zentrums von Al-Bab. Nachdem Al-Bab gänzlich gesäubert sei, werde eine Normalisierung des Alltags erwartet. Es sei ihr dringlicher Wunsch, dass sich nach Al-Bab Einheiten der Terrororganisation PYD/PKK auch aus Manbidsch vollständig zurückziehen.

„An dieser Stelle arbeiten wir zusammen mit den USA. Bislang haben wir den erwünschten Punkt noch nicht erreicht. Nach der Offensive auf Al-Bab sind für uns Manbidsch und Rakka vorrangig. Eine Präsenz der PKK in Manbidsch ist für uns inakzeptabel. Wir sind fest entschlossen, dieses Ziel zu erreichen.“

Die USA würden die Offensive auf Rakka unterstützen. Für die Türkei sei es äußerst wichtig, dass diese Offensive nicht in Zusammenarbeit mit den falschen Akteuren durchgeführt wird. Eine Terrororganisation gegen eine andere einzusetzen, könne fatale Folgen haben.

„Wenn ihr wollt, dass die Offensive gelingt, dann darf die Rakka-Offensive nicht mit dem Syrien-Ableger der PKK, YPG, sondern mit arabischen Einheiten durchgeführt werden. Die USA haben sich hierin noch nicht endgültig entschieden. Sie beharren nicht darauf, mit der PYD zusammen zu agieren.“

Der US-amerikanische Generalstabschef Joseph Dunford werde morgen nach Ankara kommen. Işık sagte, er glaube nicht, dass Donald Trump bezüglich der gülenistischen Terrorvereinigung FETÖ gleich denkt wie sein Vorgänger. „Ihre künftige Haltung wird je nach der Zusammenarbeit an Form gewinnen“, sagte Işık ferner.



Nachrichten zum Thema