TRT-Intendant Eren zum TRT World Forum

Der Intendant der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT) Ibrahim Eren hat gesagt, das in der vergangenen Woche veranstaltete „TRT World Forum” habe sich zu einer Weltmarke etabliert.

TRT-Intendant Eren zum TRT World Forum

Der Intendant der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT) Ibrahim Eren hat gesagt, das in der vergangenen Woche veranstaltete „TRT World Forum” habe sich zu einer Weltmarke etabliert. Die starken Botschaften der Türkei hätten das große Interesse am Forum in einer so kurzen Zeit geweckt.

Eren bewertete das TRT World Forum, dass zwischen dem 3. und 4. Oktober unter dem Motto „In einer gespaltenen Welt den Frieden und die Sicherheit neu überdenken” in Istanbul veranstaltet wurde.  

Die rund 600 Vertreter von bekannten Denkfabriken und aus der Welt der Politik sowie Akademiker hätten ihre Zufriedenheit zum Ausdruck gebracht. Das zweitägige Forum sei äußerst ergiebig gewesen.

Schon nach dem zweiten Jahr sei das Forum eine Weltmarke geworden. Der Grund für die Teilnahme von qualifizierten Personen an dem Forum sei auf das Hoffnungsschimmer zurückzuführen, die die Sitzung für einen Ausweg aus der gegenwärtigen gespaltenen Welt darstellt, zurückzuführen. Das Interesse an dem Forum in diesem Jahr war sehr groß, erklärte der TRT-Intendant.

Bei dem Forum wurden an Persönlichkeiten, die einen großen humanitären Beitrag geleistet haben, der TRT World Citizen Preis vergeben. Eren bedankte sich außerdem beim TRT-World-Team, beim TRT-Personal und bei der TRT World Vision- und Forschungsdirektorin Pınar Kandemir.  



Nachrichten zum Thema