18. Türkisches Film Festival

Das Programm des Festivals steht fest.

18. Türkisches Film Festival

18. Türkisches Filmfestival wird am 13. September in Frankfurt am Main beginnen. Veranstalter des Festivals ist der Verein für interkulturellen Transfer in der Stiftung für das türkische Kino und audiovisuelle Kultur, TÜRSAK.

Das Programm des Festivals wurde bereits bestimmt. Unterstützt wird das Festival vom türkischen Generalkonsulat in Frankfurt und findet vom 13.-19. September statt.

In der Jury unter Leitung von Ezel Akay befinden sich Gani Müjde, Şükrü Avşar, Mehmet Acar, Vildan Atasever, Hakan Bilgin und Çiçek Kahraman.

In diesem Jahr wird auch ein Wettbewerb stattfinden, die von der Jury ausgewählt und aus dem Auge von deutschen Filmemachern bewertet werden sollen. Die deutsche Jury wird den besten Film, bester Regisseur, beste Bildregie, bestes Drehbuch, bester Darsteller, beste Musik, die jeweils mit einem goldenen Apfel ausgezeichnet werden sollen.

Dieses Jahr sollen auch Regisseur Erden Kıral und die Schauspieler Cezmi Baskın und Işıl Yücesay den Preis für das Lebenswerk erhalten.

Der Gründer und Leiter des Festivals, Hüseyin Sıtkı machte darauf aufmerksam, dass das Festival eine Plattform für unterschiedliche Kulturen darstelle und sie dieses Festival deshalb ins Leben gerufen haben. Das Festival werde von Deutschen und Menschen unterschiedlicher Ethnien verfolgt. Sie würden die Türkei und Türken näher kennenlernen.



Nachrichten zum Thema