• Video-Galerie

Türkisches Film- und Musik Festival in Boston

Das 17. Türkische Film und Musik Festival in Boston hat begonnen.

Türkisches Film- und Musik Festival in Boston

Das 17. Türkische Film und Musik Festival in Boston hat begonnen.

Im Rahmen des Festivals, das zu den bedeutenden Filmveranstaltungen in Nord-Amerika gehört, werden bis zum 21. April türkische Filme vorgeführt

Das Film Festival wird mit dem Film „Yol Kenari“ (Straßenrand) von Tayfun Pirselimoglu beginnen und am 8. April mit dem Film „Ayla“ von Sitki Can Ulkay zu Ende gehen. Bis zum 21. April wird das Festival mit Konzerten fortgesetzt. Boston Globe berichtete ausführlich über das Festival, das zu den bedeutenden kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen zählt. Kino-Freunde in Amerika werden die Gelegenheit finden, Beispiele des türkischen Kinos und Regisseure näher kennen zu lernen.  

Folgende türkische Filme werden in Boston vorgeführt:

"Sarı Sıcak" von  Fikret Reyhan

"Fındıktan Sonra" von Ercan Kesal

"İstanbul Kırmızısı" von Ferzan Özpetek

"Koca Dünya" von Reha Erdem

"Misafir"von Andaç Haznedaroğlu

"Ayla", von Sıtkı Can Ulkay

"Murtaza" von Özgür Sevimli

"Nublu" von Sercan Sezgin

"Ekşi Elmalar"von Yılmaz Erdoğan

"Paranın Kokusu" von Ahmet Boyacıoğlu

"Paramparça" von Fatih Akın,

"Ailecek Şaşkınız" von Selçuk Aydemir und  

"Rüya" von Derviş Zaim

Den Preis für Perfektionismus erhält der Schauspieler, Autor, Drehbuchautor und Regisseur Ercan Kesal.

Im Rahmen des Festivals wird der türkische Musiker Burak Besir am 13. April ein Konzert geben.


Keyword: Türkei , Boston , Musik , Kino , Festival

Nachrichten zum Thema