Auktionshaus Sotheby's meldet Weltrekordpreis für Diamantohrringe

Ein höchst seltenes Paar Diamant-Ohrringe hat bei einer Juwelenversteigerung in Genf für einen hohen Millionenbetrag den Besitzer gewechselt.

Auktionshaus Sotheby's meldet Weltrekordpreis für Diamantohrringe

 

Genf (dpa) - Ein höchst seltenes Paar Diamant-Ohrringe hat bei einer Juwelenversteigerung in Genf für einen hohen Millionenbetrag den Besitzer gewechselt. Das Auktionshaus Sotheby's versteigerte den blauen Edelstein «Apollo Blue» mit 14,54 Karat und das rosafarbene Gegenstück «Artemis Pink» mit 16 Karat am Dienstag in Genf für zusammen gut 57 Millionen Dollar (fast 52 Millionen Euro). Sie waren einzeln versteigert worden, gingen aber an dieselbe Bieterin, die sich über Telefon zugeschaltet hatte, wie der Auktionator sagte. «Ein Weltrekord», verkündete er. «Die Stücke bleiben als Paar zusammen, das ist hervorragend.»

Die Steine sind größer als ein Damenfingernagel und tropfenförmig geschliffen. Sie haben identische Fassungen als Ohrringe. Das Auktionshaus verriet nur so viel über den Verkäufer: es handele sich um eine Privatperson, die die Diamanten seit mehr als 25 Jahren besaß. Diamanten mit einer so kräftigen Färbung gelten als extrem selten. Der «Apollo Blue» war auf bis zu rund 45 Millionen Euro geschätzt worden, der «Artemis Pink» auf bis zu gut 16 Millionen Euro.



Nachrichten zum Thema