Boston Türkisches-Filme-Festival

Neue Filme und Regisseure treffen mit Zuschauern zusammen.

Boston Türkisches-Filme-Festival

Das Türkisches-Filme-Festival von Boston wird erneut mit amerikanischen Zuschauern zusammentreffen.

Das Festival, das dieses Jahr seinen 15. Jahrestag feiert, wird am 17. Maerz mit der Vorführung des Films „Sarmasik“ von Tolga Karacelik beginnen und am 3. April mit dem Film von Emin Alper unter dem Titel „Abluka“ zu Ende gehen. Insgesamt werden bei dem Festival 21 Filme vorgeführt werden. Davon werden 9 Filme in Nordamerika zum ersten Mal vorgeführt werden.

Auf dem Programm des Festivals stehen die Filme "Dedemin İnsanları ve Nadide Hayat" von Cagan Irmak, "Rimolar ve Zimolar: Kasabada Baris" von Nermin Er und Ismet Kurtulus, "Limonata"' von Ali Atayn, "Mustang" von Deniz Gamze Ergüven, "Motör" von Cem Kaya, "Hasret" von Ben Hopkins, "Kardesim Benim" von Mert Baykal, "Nefesim Kesilene Kadar" von Emine Emel Balci, "Bulanti" von Zeki Demirkubuz, "Kalandar Sogugu" von Mustafa Kara, "Ana Yurdu" von Senem Tüzen, "Kar Korsanları" von Faruk Hacihafizoglu' “Istanbul Unveiled" von Serif Yenen und Levent Ayaslı sowie "Abluka" von Emin Alper.

Ferner wurde bekannt gegeben, dass bei dem Festival der Perfektionismus-Preis an Cagan Irmak verliehen werde. Dieser Preis soll dem Regisseur nach der Vorführung seines jüngsten Films “Nadide Hayat" in der Bostoner Akademie für bildende Künste überreicht werden.

Im Rahmen des Festivals werden auch die Preise der Gewinner in den Kategorien, Dokumentation und Kurzfilme verliehen werden.



Nachrichten zum Thema