Heute in der Geschichte- 19. Januar

Heute in der Geschichte- 19. Januar

Heute in der Geschichte- 19. Januar

Eines der prestigeträchtigsten Radrennen der Welt, die Tour de France ist am 19. Januar 1903 organisiert worden. Während an dem 19 Tage dauernden Rennen mit einer Streckenlänge von 2.428 Kilometern nahmen 59 Radprofis teil, lediglich 20 Radler kamen am Ziel an. Das Rennen gewann der Franzose Maurice Garin.

Es war nicht sehr leicht, dass unsere Stimme durch das Radio bei ihnen ankam. Nach mühseligen Arbeiten begann erst die Sendungen zwischen Städten und danach zwischen Ländern. Im Jahre 1903 wurde eine große Hürde überwunden und die erste Botschaft durch die Wellen an die andere Seite des Ozeans gesendet. Es handelte sich dabei um eine Gratulationsbotschaft des US-Präsidenten Theodore Roosevelt an den britischen König Edward.

19. Januar 2004..Der Dichter Kazancı Bedih, der die Gedichte in der Form von Gazel sang, starb an Rauchvergiftung. Sein eigentlicher Beruf war Kesselmeister. Er war einer der wichtigsten Künstler von Şanlıurfa.

Die royale britische Kunstakademie war im Januar 2005 der Schauplatz einer unvergesslichen Ausstellung. Es handelte sich dabei um “Türken: Die tausendjährige Reise 600-1600.” Das Thema der Ausstellung stellte den kulturellen Reichtum der Türken von Zentralasien bis nach Istanbul dar.



Nachrichten zum Thema