Österreich: PKK-Terrorist ersticht Sozialamtsleiter

Österreich: PKK-Terrorist ersticht Sozialamtsleiter

Österreich: PKK-Terrorist ersticht Sozialamtsleiter

Im österreichischen Bundesland Vorarlberg ist der Sozialamtsleiter der Stadt Dornbring von einem PKK-Terroristen erstochen worden. Wie die örtlichen Medien berichten lieferte sich der 34-Jährige zunächst eine Verbalattacke und stach danach dem 49-jährigen Sozialamtsleiter in den Hals. Die Person sei im Jahre 2009 wegen schwereren Kapitalverbrechen abgeschoben worden. Der PKK-Terrorist sei aber zu Beginn dieses Jahres illegal nach Österreich eingereist. Er habe gesagt, dass er  als ein Mitglied der Terrororganisation PKK gegen die türkische Armee gekämpft hat und habe Asyl beantragt.

Für die Bewilligung seines Asylantrags habe er sich heftige Auseinandersetzungen mit den österreichischen Behörden geliefert. Schließlich habe er einen Beamten getötet, der seinen Antrag abgelehnt hat.  

Laut Erklärung der Polizei bereue “der Mörder seine Tat nicht und habe den Mord kaltblütig begangen.”

Zur Identität des Mörders wurden keine Angaben gemacht.



Nachrichten zum Thema