Türkei erwartet Auslieferung von Putschisten

Pressekonferenz von Erdoğan und Tsipras in Ankara.

Türkei erwartet Auslieferung von Putschisten

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat gestern in Ankara den griechischen Regierungschef Alexis Tsipras empfangen. Erdoğan und Tsipras gaben nach dem Gespräch unter vier Augen eine Pressekonferenz.

Staatspräsident Erdoğan sagte, die Türkei erwarte, dass Griechenland nicht zu einem sicheren Land für FETÖ, PKK und DHKP-C Terroristen wird, in dem sie Zuflucht finden.

Die Türkei sei fest davon überzeugt, dass alle Probleme zwischen beiden Ländern auf der Grundlage der Gerechtigkeit und auf friedliche Wege gelöst werden könnten.

Bei den Gesprächen zwischen Erdoğan und Tsipras sowie den Delegationen beider Länder wurde erneut die Erwartung der Türkei über die Auslieferung der nach dem Putschversuch vom 16. Juli 2016 nach Griechenland geflüchteten Putschisten zur Sprache gebracht.

Ferner sprach Staatspräsident Erdoğan auch die Visafreiheit an. Genauso wie die Türkei ihre Versprechen einhält, erwarte die Türkei Treue von der Europäischen Union.  

Nach Angaben von Tsipras habe das Gespräch mit Erdoğan in einer freundschaftlichen Atmosphäre stattgefunden. Griechenland versuche mit der Türkei, die Probleme in der Region durch Dialog zu lösen. Sie hätten es erreicht, zwischen der Türkei und Griechenland eine positive Tagesordnung zu bilden, so Tsipras.



Nachrichten zum Thema